Urheberrechtsverletzung: Google und Youtube müssen E-Mailadressen mitteilen

Bei einer Anfrage wegen einer Urheberrechtsverletzung mit dem Zweck einer Abmahnung muss die Videoplattform Youtube beziehungsweise deren Mutterkonzern Google die E-Mailadresse des Nutzers herausgeben. Das hat das Oberlandesgericht Frankfurt am Main entschieden (Az. 11 U 71/16). Telefonnummern und IP-Adressen bleiben jedoch weiter tabu.

Das Frankfurter Oberlandesgericht (OLG) hatte über die Herausgabe von personenbezogenen Daten von drei Nutzern der Videoplattform Youtube an eine deutsche Fimverwertung zu entscheiden. Die Verwerterin beschuldigte die drei Youtuber, zwei Filme urheberrechtswidrig auf dem Portal veröffentlicht zu haben. Zunächst hatte die Verwerterin von Youtube und Google die Herausgabe von Klarnamen und Postadressen verlangt, da die drei Nutzer ihre Nutzerkonten unter Pseudonym betrieben. Nachdem die Internetfirmen erklärten hatten, dass ihnen diese Daten nicht bekannt seien, klagte die Filmverwerterin auf Herausgabe von E-Mailadressen, Telefonnummern und IP-Adressen der drei Nutzer.
In erster Instanz verneinte das Frankfurter Landgericht (LG) einen Anspruch auf Herausgabe der Daten. Dieses Urteil änderte das Oberlandesgericht nun teilweise ab. Nach Auffassung der Richter hatten Google und Youtube den drei Nutzern gewerbsmäßig Dienstleistungen für die Ausführung ihrer Urheberrechtsverstöße zur Verfügung gestellt (§ 101 Abs. 2 Nr. 3 UrhG). Sie seien daher gemäß § 101 Abs. 3 Nr. 1 UrhG verpflichtet, Namen und Anschrift der betroffenen Nutzer bekanntzugeben. Die E-Mailadresse falle dabei unter die Anschrift. Die Telefonnummer zählten die Richter nicht zur Anschrift. Deshalb mussten die Internetanbieter diese Daten auch nicht mitteilen. Außerdem habe die Klägerin den nicht gebräuchlichen Begriff "Telefonanschrift" verwendet, heißt es im Urteil. Auch die IP-Adressen müssen Google und Facebook nicht bekanntgeben. Trotz der Bezeichnung "Adresse" komme der IP-Adresse keinerlei Kommunikationsfunktion zu, argumentierten die Richter. Sie diene allein dazu, einen Rechner zu identifizieren, von dem aus eine bestimmte Webseite aufgerufen wurde. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung der Sache ließen die Frankfurter Richter Revision zu. Das letzte Wort wird wohl der Bundesgerichtshof in Karlsruhe haben.

Erstellt von (Name) W.V.R. am 05.09.2017
Autor:  Wolff von Rechenberg
Quelle:  Juris.de / OLG Frankfurt/M.
Bild:  panthermedia.net / Andriy Popov
Drucken
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Besucher-Umfrage

Wie gefällt Ihnen findsoftware.de? Wir freuen uns über Ihr Feedback. Umfrage >>

Veranstaltungen

Community

Community_Home.jpg






Nutzen Sie kostenfrei das Software Forum und tauschen ihre Erfahrungen zu Business-Software aus.
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige
Excel-Vorlagen-Shop.de
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für IT- Experten finden Sie in der findsoftware.de Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Software-Tipp

IDL_Controlling-Portal_Banner_Aktuelle-Studien-Whitepaper_290x120.png

Aktuelle Checklisten 2018, Whitepaper, Studien und Handbücher rund um Konsolidierung, Berichtswesen, Controlling und Rechnungslegung.
Jetzt kostenfrei holen!

Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

RS-Controlling-System für EÜR inkl. Liquiditätsplanung

Bericht5_pm_Jan_Prchal.jpg
Mit dem RS-Controlling-System für Einnahme-Überschuss-Rechnung steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Zusätzlich ermittelt das Tool einen Liquiditätsplan. Mehr Informationen >>
Anzeige

Ihr Fachbeitrag

Autorin.jpg Werden Sie Autor! Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag im IT-Themen-Bereich. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige

Ihre Werbung auf findsoftware.de

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf dem Portal für Business-Software www.findsoftware.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>